Netzwerke zur Prävention von chronischem Schmerz

In diesem Teilprojekt wollen wir alle wichtigen Akteur:innen im Bereich der Prävention von chronischen Schmerzen (Fachpersonen und Organisationen) in ein Aus-, Weiterbildungs- und Behandlungsnetzwerk einbinden. Dabei geht es uns nicht darum, dass sich die Akteur:innen als Teil eines neuen Netzwerks verstehen, sondern dass sie als Spezialist:innen von einer koordinierenden Stelle (PrePaC, Schmerzzentrum, Hausärzt:innen) für Betroffene, Angehörige, Arbeitgebende oder Gesundheitsfachpersonen adressierbar werden und für eine koordinierende Stelle (z.B. Schmerzzentrum, Fachgesellschaften) für Weiterbildungsangebote eingeladen und für über den Gesundheitspfad informiert werden können.

Das Netzwerk besteht entsprechend aus Akteur:innen in der Praxis, die aufgrund ihrer Berufserfahrung und/oder Ausbildung über Spezialwissen zu Schmerzchronifizierung oder chronischen Schmerzen oder über spezifische Fähigkeiten verfügen, mit denen sie Betroffene, Angehörige oder Arbeitgebende mit Rat und Tat unterstützen können und die sich aufgrund ihrer Tätigkeit für Weiterbildungen in diesem Bereich interessieren.